klar

Langjähriger Vorsitzender des 9. Senats des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts in den Ruhestand verabschiedet

Der Vorsitzende Richter am Oberverwaltungsgericht Dr. Max-Peter Claaßen, der dem Gericht fast 27 Jahre angehörte und zum 1. Juni 2017 in den Ruhestand tritt, wurde heute vom Präsidenten des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts Dr. Thomas Smollich verabschiedet.

Herr Dr. Claaßen wurde am 3. Juli 1951 in Uedem, Kreis Kleve, geboren. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften an den Universitäten in Köln, Marburg und Münster. Die erste juristische Staatsprüfung bestand er im Jahr 1976 und widmete sich anschließend einer rechtsvergleichenden Dissertation über beherrschende Einflussnahmen auf Unternehmen im deutschen und amerikanischen Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, zu deren Ausarbeitung er sich von August 1976 bis Juni 1977 an der University of Michigan in Ann Arbor aufhielt. Im Januar 1978 begann er den Vorbereitungsdienst im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf. Nach der zweiten juristischen Staatsprüfung im Juni 1980 war er am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg als wissenschaftlicher Referent tätig. Seine Doktorprüfung absolvierte er im Juli 1984.

Seine berufliche Laufbahn in der niedersächsischen Verwaltungsgerichtsbarkeit begann für Herrn Dr. Claaßen mit der Ernennung zum Richter auf Probe am 1. Juli 1982 beim Verwaltungsgericht in Stade. Vom 15. August 1984 bis zum 31. Dezember 1988 wurde er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht abgeordnet und während dieser Zeit zum 1. April 1985 zum Richter am Verwaltungsgericht ernannt. Nach dem Ende seiner Abordnung nahm er im Januar 1989 seinen Dienst am Verwaltungsgericht Stade wieder auf. Im April 1990 wurde Herr Dr. Claaßen an das niedersächsische Justizministerium und im Oktober 1990 an das Oberverwaltungsgericht für die Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein in Lüneburg abgeordnet. Am 27. Juni 1991 wurde er zum Richter am Oberverwaltungsgericht ernannt und dem 9. Senat zugewiesen. Mit seiner Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Oberverwaltungsgericht am 7. Mai 2004 übernahm Herr Dr. Claaßen zunächst den 12. Senat und ab Juni 2005 bis September 2006 zusätzlich den 4. Senat. Seit Anfang 2006 und damit seit über 11 Jahren führt Herr Dr. Claaßen den 9. Senat, der als sog. Abgabensenat insbesondere für das Erschließungs- und Ausbaubeitragsrecht, das Benutzungsgebührenrecht sowie das kommunale Steuerrecht zuständig ist, seit mehreren Jahren aber auch für Asylverfahren betreffend das Herkunftsland Afghanistan.

Der Fachöffentlichkeit ist Herr Dr. Claaßen als langjähriger Referent zum Kommunalabgabenrecht bekannt.

v. l.: Dr. Thomas Smollich mit Dr. Max-Peter Claaßen
Artikel-Informationen

31.05.2017

Ansprechpartner/in:
Ri'in OVG Michaela Obelode

Nds. Oberverwaltungsgericht
Pressestelle
Uelzener Str. 40
21335 Lüneburg
Tel: 04131/718-201
Fax: 04131/718-208

http://www.oberverwaltungsgericht.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln